Online Coaching Ausbildung für Powerfrauen mit Herz, die die Welt zu einem besseren Ort machen wollen.

 

Wer bin ich und was bewegt mich?

 

 Hey!

 

Ich bin Dr. Sol Alevifard, Gründerin der DR. ALEVIFARD AKADEMIE, die Akademie für Female Empowerment. An

meiner Akademie biete ich die Ausbildung zum Female Empowerment Coach an. Das heißt, ich entwickle Multiplikatorinnen, mit denen ich gemeinsam mehr Chancen und Möglichkeiten der Selbstverwirklichung für Frauen schaffe.

 

Denn es ist meine Vision, einen entscheidenden Beitrag dazu zu leisten, eine Welt zu kreieren, in der Frauen ihren authentischen Weg, also ihren Herzensweg voller Mut und Selbstvertrauen gehen können. Eine Welt, in der Frauen ihre Stärke und ihr Wert bewusst ist. Eine Welt, in der sich Frauen insbesondere von inneren Zwängen befreien und sich selbst verwirklichen können. Ich habe es satt, mit ansehen zu müssen, wie sich Frauen bewusst oder unbewusst kleinmachen und klein halten, weil sie denken, anders ginge es nicht oder anders gehöre es sich nicht. 

 

Warum arbeite ich als Coach und bilde Coaches aus?

Auf meinem eigenen Weg habe ich festgestellt und am eigenen Leibe erfahren, wie kraftvoll Persönlichkeitsentwicklung sein kann und wie sehr Coaching Kompetenzen dazu beitragen können.

 

Wenn ich mein heutiges Ich vergleiche mit meinem Ich von 2009, muss ich sagen, es liegen Welten dazwischen. In den vergangenen Jahren habe ich Quantensprünge gemacht, was Selbstwert, Selbstvertrauen, Konfliktfähigkeit, Beziehungsfähigkeit, emotionale Autonomie, Spiritualität und die Klarheit bezüglich des Sinns und Zwecks meines Lebens angeht. Ich habe mich selbst kennengelernt und gelernt, für mich und meinen Weg einzustehen. Endlich habe ich meinen Platz in der Welt gefunden, den Fleck auf dem ich mich genau richtig und wohl fühle. 

 

Und weil ich genau weiß, wie unnötig schmerzhaft es sein kann, in einem inneren Gefängnis gefangen zu sein, möchte ich all das weitergeben, was auch mir geholfen hat, meinen Herzensweg zu gehen. Ich möchte keine Retterin sein, vielmehr eine Inspirationsquelle für diejenigen, die bereit sind, ihren Herzensweg zu erkennen und diesen zu gehen. Auch die Transformation meines früheren Helfersyndroms, was sich schon wie eine Krankheit anhört, in eine gesunde Motivation, andere Frauen auf ihrem Weg unterstützend zu begleiten, gehört zu meiner eigenen persönlichen Entwicklung.

 

Was war mein Game Changer?

 

Mein Leben veränderte sich grundlegend, als ich begann, Verantwortung für mich und mein Leben zu übernehmen. Als ich begann, mich von der Überzeugung zu lösen, ich sei hilflos und machtlos.

 

Als ich begann zu verstehen und zu akzeptieren, dass egal, was in der Vergangenheit schiefgelaufen war, ich jeden Moment die Möglichkeit hatte, die Dinge anders zu machen und andere Resultate zu erzielen. Mein Leben veränderte sich grundlegend, als ich begann, die Kraftquelle zu entdecken und zu erkunden, die in mir schlummerte statt immer im Außen zu suchen und das Opfer zu spielen.

 

Mein Leben veränderte sich maßgeblich, als ich aufhörte, meine Eltern, meine Lehrer, meine Professoren, meinen Partner, meine Freunde usw. zu beschuldigen. Die Einsicht, dass ich viel mehr bewegen und verändern kann als ich denke und als mein Umfeld denkt, hat mein Leben grundlegend verändert, und zwar zum Positiven hin.

 

Wie arbeite ich und welche Werte habe ich?

 

Mein Arbeitsort ist sozusagen die ganze Welt, da ich größtenteils online arbeite. In den vergangenen Jahren habe ich die Vorzüge der Digitalisierung kennen- und schätzen gelernt. Denn online kann ich Frauen aus der ganzen Welt erreichen. Was wir brauchen, ist Internet und ein internetfähiges Device wie PC oder Laptop. Die Ausbildung, welche ich an meiner Akademie anbiete, findet ausschließlich online statt. Dadurch kann ich Frauen erreichen, die im Ausland leben; Frauen, die Zuhause auf ihre Kinder aufpassen müssen; Frauen, die „undercover“ lernen und die Ausbildung absolvieren wollen; Frauen, die gerne reisen; Frauen, die wenig Zeit haben und ihr Zeitbudget für die Familie statt für Reisezeiten zur Ausbildungsstätte nutzen wollen; Frauen, die ein geringes Geldbudget haben und sich lange Reisewege und Übernachtungskosten sparen wollen; Frauen, die auf eine moderne Art lernen und arbeiten wollen usw.

 

Was meine Werte angeht, begegne ich jedem Menschen grundsätzlich erst einmal wohlwollend und bin ehrlich bzgl. meiner Absichten. Konflikte und Missverständnisse trage ich gerne aus und bin dafür offen, eine zweite Chance zu geben. Denn mir ist bewusst, wir alle sind fehlbar.

In meiner Funktion als Coach und Coach Ausbilderin setze ich alles daran, meinen Kundinnen und Klientinnen einen echten Mehrwert zu bieten statt nur Profit im Sinn zu haben. Mein Drang zur Exzellenz treibt mich immer wieder an, meine Dienstleistungen zu verbessern, indem ich selber ständig lerne und mein Erlerntes weitergebe. Besser gesagt, ich kann einfach nicht anders als zu lernen und meine Angebote zu verbessern. Zudem gebe ich nur das weiter, was wirklich wichtig und handlungspraktisch ist. Unbrauchbares Wissen ist für mich tabu.

Moralisches und ethisches Handeln bildet die Grundlage für mein Tun, d.h. Integrität geht für mich eindeutig vor Profit. Die Würdigung und Anerkennung der Menschen sowie der professionelle und verantwortungsbewusste Umgang mit ihnen und ihren Schicksalen haben für mich höchste Priorität in meiner Arbeit. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bilde ich mich stets weiter und entwickle auch meine eigene Persönlichkeit weiter. 

Mit wem arbeite ich gerne zusammen?

 

Gerne arbeite ich mit Frauen zusammen, die meine Vision teilen, d.h. sich der Aufgabe verschrieben haben, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, indem sie sich selbst und andere Menschen, insbesondere Frauen dazu empowern, mutig den eigenen Weg zu gehen.

 

Ich arbeite gerne mit Frauen, die lernwillig und lernfähig sind. Frauen, die gerne Verantwortung übernehmen und dranbleiben. Frauen, die bereit sind, ihre Komfortzone zu verlassen, weil sie etwas bewegt, was größer ist als ihre Bequemlichkeit. Frauen, die bereit sind, den schwierigeren Weg zu wählen, wenn dieser der richtige ist. 

Was lernt man in meiner Ausbildung und was nicht?

 

Wer die Ausbildung zum Female Empowerment Coach an meiner Akademie absolviert, lernt einen ganzheitlichen Ansatz kennen. Einen Ansatz, der sowohl wissenschaftlich fundiert ist als auch handlungspraktisch. Einen Ansatz, der „weiche“ Themen wie Lebensvision und Spiritualität sowie  „harte“ Themen wie Ziele, Motivation und Erfolg integriert. Einen Ansatz, der sowohl den Mensch als Individuum als auch als Teil des Ganzen ansieht und entsprechend behandelt und begleitet.

 

Ich vermittle einen Ansatz, der sowohl der inneren Welt (Gedanken, Gefühle etc.) als auch der äußeren Welt (Körperlichkeit, Verhalten etc.) des Menschen gerecht wird.

 

Was man nicht lernt, sind esoterische Themen und Fragestellungen wie Engel, Nummerologie, das Legen von Tarotkarten etc. Wer sich verstärkt oder schwerpunktmäßig für diese Themen interessiert, ist bei mir eindeutig an der falschen Adresse.

 
 

Was bringe ich alles mit als Ausbilderin?

 

Gerne gebe ich Dir einen groben Überblick über alles, was ich mitbringe und was mich dazu befähigt, die Kunst des Female Empowerments an meiner eigenen Akademie zu vermitteln:

 

  • Psychologiestudium, Studium der Wirtschaftswissenschaft abgeschlossen
    mit dem Dr.-Grad

  • mehrfache Zertifizierung als Coach (Business Coach, Resilienz Coach, Graves Values Coach usw.)

  • Leitung diverser Schulungen, Weiterbildungen und Ausbildungsgänge für Coaches bei einem der marktführenden Weiterbildungsanbieter Deutschlands

  • Ausbildereignung nach AEVO

  • mehr als 10 Jahre Erfahrung als Dozent an der Universität und in der Erwachsenenbildung

  • Leitung von genderspezifischen Seminaren an Universitäten  

  • Prüferin für Abschlussarbeiten an einer internationalen Hochschule 

  • mehrjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Umfeld und einer männerlastigen Domäne

  • umfangreiches und kontinuierliches Selbststudium rund um Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie, Spiritualität, modernes Lernen u.v.m.  

 

 
 

Trage Dich hier in die Warteliste ein, damit Du als eine der Ersten erfährst, wann die nächste Runde startet und welche Vorteile Du als Early Bird nutzen kannst.

© 2019 by Dr. Sol Alevifard

Dr. Sol Alevifard

Bülowstr. 20

58097 Hagen

info@alevifard.de

Verwendung von Cookies