5 simple Fragen im Empowerment Coaching

Aktualisiert: 2. Dez 2019


In diesem Beitrag möchte ich Dir fünf simple Fragen vorstellen, die Du im Coaching, aber auch im Alltag nutzen kannst, um sowohl Dich selbst als auch andere Menschen zu empowern. Was aber heißt eigentlich Empowerment? Ganz einfach ausgedrückt bedeutet Empowerment, dass Du einem Menschen hilfst, in herausfordernden Situationen Bewusstheit über seine Chancen und Möglichkeiten zu entwickeln. Anders als ein Berater, der sagt, was zu tun ist, arbeitet ein Empowerment Coach mit Fragen, die Bewusstheit über mögliche Lösungen erzeugen.


In diesem Beitrag findest Du das simpelste Szenario anhand von fünf Fragen. In der Coaching-Praxis bleibt es aber kaum bei diesen Fünf Fragen. Viele ergänzende und vertiefende Fragen sind in der Regel nötig, um ein Coaching erfolgreich abzuschließen. Mir geht es in diesem Beitrag nur darum, dass Du die Grund-Logik hinter Empowerment kennenlernst.


Hier die fünf Fragen und ihre Wirkung.

  1. Worin besteht Deine Herausforderung und sas ist Dein Ziel? Diese Frage dient der Fokussierung und beugt einem Chaos im Kopf vor. Wichtig ist, dass die Zielformulierung sich auf etwas bezieht, was unter Kontrolle/Einfluss der gecoachten Person ist.

  2. Was hast Du bereits unternommen und welche Ergebnisse hast Du erzielt? Mit dieser Frage würdigen wir einerseits die Bemühungen des Gegenübers und aktivieren seine Selbstwirksamkeit sowie Selbstverantwortung. Andererseits erfahren wir, wie die aktuelle Situation aussieht.

  3. Welche nächsten Schritte müssten noch passieren, damit Du Deinen Zielzustand erreichst? Mit dieser Frage erfahren wir, welche Lösungsideen unser Gegenüber selbst hat und welche Lösungsschritte er sieht, bevor wir uns auf die Suche machen. Zudem aktivieren wir auch hier die die Selbstwirksamkeit und die Selbstverantwortung der gecoachten Person.

  4. Was brauchst Du noch, damit Du die nächsten Schritte einleiten kannst und wie kannst Du Dir besorgen, was Du brauchst? Durch diese Frage helfen wir der gecoachten Person, seine individuelle Lösung konkreter zu sehen und seinen "Lösungskoffer zu packen".

  5. Wann, wie und in welcher Reihenfolge gehst Du die nächsten Schritte? Diese Frage aktiviert die Umsetzungsmotivation, da durch die Festlegung von Vorgehensdetails Klarheit und Verbindlichkeit erzeugt werden.

Hast Du Fragen oder interessierst Du Dich für den Beruf eines Empowerment Coachs? Dann schreibe mir eine E-Mail oder werde Mitglied in der Facebook-Gruppe ♛ ERFOLGREICH DURCHSTARTEN MIT DEINEM HERZENSBUSINESS ALS COACH ♛.


Ich würde mich jedenfalls freuen, Dich kennenzulernen.


In Liebe, Dein Sol☀️

© 2019 by Dr. Sol Alevifard

Dr. Sol Alevifard

Bülowstr. 20

58097 Hagen

info@alevifard.de

Verwendung von Cookies